Nun aber mal im Ernst.

Dieser ganze PHP Kram macht einen doch wahnsinnig. Auf den ersten Blick hübsch anzusehen aber auf Dauer macht es nur Sorgen und Probleme und vor allem: man ist nie zufrieden, irgendwas klemmt immer.

Bei Joomla ist das so, und bei Wordpress ist es auch nicht besser.

Was ich nicht verstehe, warum so viel Trara darum gemacht wird. Ich mein, für das Blogmodul hier hab ich einen Tag gebraucht, es umfasst höchstens 30 Zeilen Code und tut was es soll. Ping fehlt vielleicht noch aber ansonsten bin ich zufrieden.

Perl eben. Macht was man ihm sagt und zwar ohne Murren und Knurren.

Schafft PHP ab, ich kanns nimmer sehen. Brrrrr...