Das Abschneiden von Körperteilen

Thomas Stadler hat das Abiedern unserer Regierung an religiöse Fanatiker im Grunde bereits vollumfänglich kommentiert. Eins möchte ich dazu aber doch loswerden, und irgendwo dort in den Kommentaren wurde das auch angeschnitten: eigentlich ist es unerheblich, aus welchen Gründen bei einem Kind ein Körperteil entfernt wird, solange es nicht medizinisch erforderlich ist.

So einfach ist das doch. Was interessiert es einen Rechtsstaat, was für "Begründungen" sich die Leute zusammenfantasieren, um ihren Kindern Körperteile abschneiden zu lassen? Ja wohl gar nicht.

Alleine die unvorstellbar infame Beschuldigung, die da vorgebracht worden ist, dass damit die "religiösen Gefühle" von "Millionen" verletzt werden. Wer interessiert sich für die religiösen Gefühle von Leuten, die Kindern ohne Not Körperteile abschneiden? Ich nicht! Also scheiss auf Euch!

Wenn ich meinem Kind eine runterhaue, kann ich im Knast landen und bin vorbestraft aber wenn die ihren Kindern Körperteile abschneiden, wollen sie das mit "Traditionen" begründet, einfach unter den Tisch fallen lassen? Aus welchem Grund sind wir verpflichtet, Traditionen zu achten, die vor über 2000 Jahren entstanden sind? Ich denke doch, dass wir uns weiterentwickelt haben, vor allem moralisch.

Wir steinigen auch keine untreuen Ehefrauen mehr. Und die, die es noch tun, verachten wir zu Recht. Und wir verbrennen auch keine religionskritischen Bücher mehr. Wir verbrennen keine Heilpraktiker mehr (das sind die Menschen, die früher üblicherweise als Hexen bezeichnet wurden). Und wir alle finden das gut so, EINSCHLIESSLICH derer, die ihren Kindern ungestraft Körperteile abschneiden wollen.

Aber was reg ich mich auf. Am schlimmsten sind die Politiker, die diesen Leuten auch noch hinterherhecheln.


17.07.2012 20:02 CC0 politik Gesellschaft

Ähnliche Beiträge:

Null Kommentar zu Das Abschneiden von Körperteilen



Kommentieren:
Persoenliche Angaben

Bitte geben Sie einige Angaben ueber sich ein.

Sind Sie ein Mensch?

Bitte beantworten Sie die dargestellte Frage (nur Zahlen als Antwort erlaubt).

Kommentar

Geben Sie hier Ihren Kommentar ein. HTML ist nicht erlaubt.

Aus welchem Land kommen Sie?
Land*:
Ihr Kommentar erscheint erst, wenn wir ihn freigegeben haben!
Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder.
Sofern Sie eine Emailadresse eingeben, wird diese automatisch nach einem Monat gelöscht.
Weitere Daten werden nicht aufgezeichnet.