Unverschämt

Irgendwie hat man sich als Kassenpatient ja damit abgefunden, beim Arzt lange warten zu müssen. Ist halt so. Der Arzt hat ja auch viel zu tun, Wartezimmer voll, wassollmanmachen. Heute habe ich dieses Posting von Kitty Koma über Pünktlichkeit gelesen und dabei ist mir klar geworden, dass das eigentlich eine Frechheit ist.

An sich ist es ganz einfach. Man vereinbart mit jemandem einen Termin und erscheint pünktlich. Erscheint der andere nicht pünktlich, muss man warten. Wenn ich aber warten muss, heisst das, der andere hat meine Zeit verschwendet, denn schliesslich hätte ich in der Zeit ja irgendwas anderes machen können anstatt auf ihn zu warten. Völlig richtig konstatiert Kitty, dass das eine egoistische Unverschämtheit ist.

Und natürlich trifft das auch auf Arzttermine zu. Bei meinem bisherigen (d.h. seit dieser Woche nicht mehr) Hausarzt läuft das so ab: man MUSS um 6:30 Uhr persönlich dort erscheinen und sich in einer Liste mit vergegebenen Terminen eintragen, dann wieder heimgehen und schliesslich zu der Zeit in der man sich eingetragen hat, wieder zu erscheinen. Standard ist dort auch, dass man dann nochmal 45 bis 60 Minuten warten muss, bis man dran ist. Obwohl man einen Termin hatte, den man sich um 6:30 Uhr persönlich besorgen musste! Eigentlich ein Unding und ich frage mich, warum ich diesen Scheiss überhaupt all die Jahre mitgemacht habe, auch wenn ich nicht oft zum Arzt muss.

Nun kam es aber, dass ich diese Woche echt heftig erkältet bin und es nicht geschafft habe, 6:30 dort zu sein. Ich war gegen 7:30 Uhr da und habe keinen Termin bekommen. Ich wurde weggeschickt. Obwohl ich mich mit meinen letzten Reservern dahin geschleppt hatte. Arschlöcher. Ich bin dann zu einem anderen Arzt gefahren und bin nach 10 Minuten dran gewesen. Ohne Termin!

Aber es kommt noch besser: meine Frau, die schon seit 20 Jahren dorthin geht, verfügte über das seltene Privileg, Termine telefonisch mit der Praxis ausmachen zu können (natürlich musste sie dann aber auch immer eine Stunde warten, klar). Und natürlich erstreckte sich dieses Privileg nicht auf mich, ihren Mann. Jedenfalls hat sie sich bei mir angesteckt und nun sind wir beide krank. Sie rief also an, um einen Termin auszumachen. Und was sagt man ihr? Sie soll um 6:30 Uhr vorbekommen und sich eintragen. Das Privileg wurde also gestrichen. Ganz toll.

Da ich sowieso bei Dr. Kaps war, hatte ich auch einen Termin für meine Frau ausgemacht. Ich wurde dann gefragt, ob es ihr denn auch so schlecht ginge, wie mir, was ich bejahte (tatsächlich sogar schlechter). Nein, lassen Sie das mit dem Termin, der Doktor kommt zu Ihnen nach Hause. Klasse finde ich das!

Wie kommen solche Leute eigentlich auf die Idee, ihre Zeit sei irgendwie wertvoller als meine? Was bilden die sich eigentlich ein?


13.11.2014 20:01 CC0 fehmarn idioten kritik Gesellschaft

Ähnliche Beiträge:

Null Kommentar zu Unverschämt



Kommentieren:
Aus welchem Land kommen Sie?
Land*:
Ihr Kommentar erscheint erst, wenn wir ihn freigegeben haben!
Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder.
Sofern Sie eine Emailadresse eingeben, wird diese automatisch nach einem Monat gelöscht.
Weitere Daten werden nicht aufgezeichnet.