Schande! - Updated 15.01.2016 17:24

Neulich lag beim Bäcker die SHZ aus. Ich hab sie gekauft, warum auch immer. Schlagzeile dort: Übergriffe auf Frauen: Die Nacht der Schande und ihre Folgen. Überhaupt berichten eine Menge Medien über die Ereignisse in Köln als Schande.

An dieser Wortwahl wird vor allem eines überdeutlich sichtbar: wie frauenfeindlich die "deutsche Öffentlichkeit" nach wie vor ist, also genau das, was derzeit vor allem Nordafrikanern und Arabern vorgeworfen wird. Denn eigentlich meint "Schande" im Zusammenhang mit der Vergewaltigung einer Frau, dass diese nun eine Schande für ihre Familie/Dorf/Sippe sei, daher anders bezeichnet als Schändung.

Man kann das Wort natürlich auch in einem anderen Kontext verwenden: nämlich dass die aktuelle Berichterstattung eine Schande ist. 


Update 13.01.2016 13:20:

Passender Kommentar dazu vom Kietzneurotiker: Es geht dann mal los. Leider.


Update 15.01.2016 17:24:

Mely Kiyak:

Es wird dieser Tage viel diskutiert über die Frauenverachtung. Ganz besonders laut ist bei diesem Thema die Rechte. Gerade nationalkonservative Kreise setzen sich für den feministischen Kampf immer dann ein, wenn es darum geht, Frauenrechte im Kampf gegen Minderheitenrechte auszuspielen. Es geht dabei immer darum, "die Frau" vor "dem Ausländer, Moslem, Schwarzen oder Araber" zu beschützen. Im Kampf um die Frau vor dem eigenen Mitbürger oder Ehepartner macht die Rechte dann nicht mehr so eifrig mit.
(wobei es in dem Artikel eigentlich um was anderes geht...)


11.01.2016 20:14 CC0 kritik medien Gesellschaft

Ähnliche Beiträge:

Null Kommentar zu Schande! - Updated 15.01.2016 17:24



Kommentieren:
Persoenliche Angaben

Bitte geben Sie einige Angaben ueber sich ein.

Sind Sie ein Mensch?

Bitte beantworten Sie die dargestellte Frage (nur Zahlen als Antwort erlaubt).

Kommentar

Geben Sie hier Ihren Kommentar ein. HTML ist nicht erlaubt.

Aus welchem Land kommen Sie?
Land*:
Ihr Kommentar erscheint erst, wenn wir ihn freigegeben haben!
Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder.
Sofern Sie eine Emailadresse eingeben, wird diese automatisch nach einem Monat gelöscht.
Weitere Daten werden nicht aufgezeichnet.