Cptn. Kirk vs. Cmdr. Hadfield

Commander Chris Hadfield, aktueller Captain der ISS hat auf einen Tweet von William Shatner geantwortet:

Und er hat auch mit weiteren Star Trek Charactern getweetet.

Sehr cool :)

Update 2013-05-15:

Zum Abschied von der ISS hat Commander Hadfield ein Musikvideo im Weltall produziert. Der Mann hat geschafft, was die NASA nie vermocht hat: die Menschen wieder für Wissenschaft und Raumfahrt zu interessieren.</p>

01 May 2013 | #gefunden

 

Besuch im Palmengarten Frankfurt

Da ich aufgrund meiner hoch talentierten Terminplanung am heutigen Feiertag in Frankfurt gestrandet bin, habe ich den Tag genutzt und den Palmengarten besucht. Ich bin sehr begeistert von der Anlage, zumal ich ja neuerdings unter die Tillandsienfans gegangen bin. Wunderbar.

 

01 May 2013 | #draussengewesen

 

Methusalem, die Raubschnecke

2013-04-28 - Das ist Methusalem, meine älteste Raubschnecke:

28 April 2013 | #aquarium

 

Emerse Wasserpflanzen

Ich habe in meinem neuen Aquarium ja auch eine emerse Bepflanzung. Unter anderem auch Cryptocorynen. Allerdings sind die nach und nach eingegangen, weil die Luftfeuchtigkeit doch unzureichend war, leider.

Angeregt durch das Experiment von Mark vom Aquarienforum habe ich jetzt mal einen emersen Ansatz in einem ausrangierten 20Liter Nanobecken aufgesetzt. Mit von der Partie ist noch eine Anubia und ein paar Abschnitte Hygrophila salicifolia. Welche Cryptos das sind, weiss ich jetzt leider auch nicht mehr. Wenns denen wieder besser geht, werd ich sie nochmal genauer bestimmen.


2013-05-30 - Nach dem "Gärtnern":

2013-05-09 - Ansicht von vorn:

2013-05-09 - Ansicht von oben:

2013-04-27 - Emerse Bepflanzung:

Update 2013-05-30:

Heute habe ich in dem Emersbecken “gegärtnert”, also gammlige Blätter entfernt, das waren einige. Ansonsten läuft es gut aber seeehr langsam, siehe Bild. Am besten wachsen bis jetzt die Echis.<p>Update 2013-05-09:</p>Ich habe das Minibecken nochmal neu aufgesetzt, nachdem ich gelesen habe, dass Cryptocorynen vorwiegend in ihrem Heimatbiotop in einem Sand-Lehm-Gemisch wachsen. Da ich als Terrarianer Lehm immer auf Lager hab, war das einfach. Anbei Fotos nach einer Woche Laufzeit. Es gibt bereits neue Blätter.

27 April 2013 | #aquarium

 

Die ersten Algen sind da

Im neuen Becken, das jetzt seit 1,5 Wochen läuft, sind neue Mitbewohner aufgetaucht: Algen. Algen sind gemeinhin der Schrecken des Aquarianers, ich finde das aber nicht schlimm. Viele Algen gefallen mir auch. Wenn Steine und Äste damit bewachsen sind, sieht das alles gleich viel natürlicher aus. Überhand sollten die aber nicht nehmen. Da in mein Becken aber erstens noch Garnelen einziehen werden und zweitens das Becken stark bepflanzt ist, sollte sich das auf Dauer in Grenzen halten.

2013-04-27 - Ein paar Algenbilder:

27 April 2013 | #aquarium